Gesundheitskarte


Sehr geehrte Kunden,

unser kostenloses Serviceangebot für Sie ist die Apotheken-Gesundheitskarte die Ihnen viele Vorteile bringt und uns eine noch bessere Kundenbetreuung ermöglicht.

Warum eine Gesundheitskarte ?

  • Arzneimittelsicherheit:
    Ihre Arzneimittel werden gespeichert. Mögliche Wechselwirkungen können somit besser erkannt werden.
    Verträgt sich z. B. das selbstgekaufte Schmerzmittel mit der verordneten Dauermedikation?
     
  • Allergien und Unverträglichkeiten:
    Bei Ihnen sind Allergien (z.B. Penicillin) oder Intoleranzen (z.B. Lactose) bekannt?
    In der Regel ist es möglich, Ihre Arzneimittel auf diesbezügliche Verträglichkeiten zu prüfen.
     
  • Sammelquittungen:
    Wir erstellen auf Wunsch Sammelquittungen für das Finanzamt oder Ihre Krankenkasse.
    Sie brauchen Ihre Einzelquittungen nicht mehr aufzubewahren.
     
  • Befreiungsausweis:
    Wir wissen stets, ob Sie befreit sind.
    Nach Vorlage eines Befreiungsausweises speichern wir dessen Gültigkeitsdauer.
     
  • Historie:
    Früher gekaufte Arzneimittel sind bei uns mit Namen abgespeichert.
    Ist Ihnen der Name eines früher verwendeten Medikaments entfallen, können wir nachschauen.
    Wenn wir aufgrund von Rabattverträgen eine Arzneifirma auswählen müssen sehen wir sofort, welche Firma Sie bereits hatten.
    So müssen Sie Ihr Medikament nicht unnötig wechseln.
     
  • Einkaufsrabatt:
    Wenn Sie mit Ihrer Gesundheitskarte einkaufen erhalten Sie bei Barzahlung automatisch 3% Rabatt auf alle apothekenpflichtigen Arzneimittel (z.B. Aspirin) und auf alle Artikel der Selbstbedienung.

    Hier können Sie Ihre persönliche Gesundheitskarte online reservieren!

News

5 Tipps gegen Herpesbläschen
5 Tipps gegen Herpesbläschen

Von Therapie bis Prophylaxe

Sommerzeit ist Sonnenzeit. Doch leider blühen unter den wärmenden Sonnenstrahlen nicht nur Mensch und Pflanzenwelt auf – auch Herpesbläschen haben dann Hochsaison. Woran das liegt und was Sie dagegen tun können.   mehr

Hitze verändert Medikamentenwirkung
Hitze verändert Medikamentenwirkung

Verstärkte Effekte, weniger Durst

Nicht nur die Hitze selbst macht chronisch Kranken verstärkt zu schaffen. Hohe Temperaturen können auch die Wirkung von eingenommen Medikamenten verändern oder verstärkt Nebenwirkungen auslösen. Doch welche Arzneistoffe sind in den heißen Tagen besonders gefährlich?   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Pantothensäure
Nahrungsergänzung im Blick: Pantothensäure

Sinn oder Unsinn?

Während manche Vitamine wie Vitamin C oder Vitamin B12 in aller Munde sind, kennt kaum jemand Pantothensäure. Dabei ist das Vitamin unentbehrlich für das Gehirn und den Stoffwechsel.   mehr

Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma
Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma

Einzeln oder kombiniert

Beim Thema Kortison sind viele Asthmapatient*innen zögerlich. Neue Empfehlungen stellen aber klar: Bei erwachsenen Asthma-Erkrankten sollten sie als antientzündliche Komponente von Anfang an dabei sein.   mehr

Wie Fruktose krank macht
Wie Fruktose krank macht

Fettleber, Hochdruck, Übergewicht

Fruktose ist beliebt: Sie ist süß und schmeckt lecker. Als natürlicher Bestandteil von Obst und Gemüse hat sie auch noch den Ruf, besonders gesund zu sein. Doch weit gefehlt: Zuviel davon kann krank machen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im August

ADHS wirksam behandeln

ADHS wirksam behandeln

Von Elterntraining bis Medikament

Unaufmerksamkeit, Zappligkeit und Impulsivität machen Kindern und Erwachsenen mit einer Aufmerksamke ... Zum Ratgeber
Hirsch-Apotheke
Inhaber Ralf Weckop
Telefon 02151/79 02 48
Fax 02151/97 00 17
E-Mail hirsch-apotheke-tv@t-online.de